logoliggew bold

                                                    

                                                                   Networking for Communications Challenged Communities:

                                                                   Architecture, Test Beds and Innovative Alliances

​Netzwerk-Lösungen für Gesellschaften mit eingeschränkter Datenkommunikation (N4C)

Der Start des Projektes N4C (Networking for Communications Challenged Communities: Architecture, Test Beds and Innovative Alliances) war am 1. Mai 2008. N4C wird durch das Siebte Rahmenprogramm der Europäischen Kommission gefördert und von der Luleå Technical University (LTU) in Schweden koordiniert. N4C hat ein Dreijahresbudget von 3,65 Millionen Euro.

Innerhalb des Projektes N4C arbeitet die Abteilung für Menschliche Arbeitswissenschaften der LTU mit der Universidad Politécnica de Madrid (UPM), Spanien und Trinity college in Dublin (TCD), Irland, zusammen. Irland will eine Technologie für Gebiete erforschen und entwickeln, die bis heute noch keinen Zugriff aufs Internet haben, d.h. die weder von ADSL, Satelliten noch 3 und 4 G erreicht werden,. Die Technologie, die zur Zeit entwickelt wird, heißt Delay Tolerant Network, DTN.

Es ist ein weiteres Ziel, zwei Testgebiete zu entwickeln, in denen gezeigt werden soll, wie DTN basierender Internetzugriff im vorhandenen Internet integriert werden kann und Wirtschaftsmodelle, passend für Regionen mit eingeschränkter Datenkommunikation getestet werden können.

Diese Testgebiete befinden sich in:

• Schwedisch Lappland

• Kočevje Region in den Slowenischen Bergen

Darüber hinaus sollen Tests an DTN zur Anwendung bei:

• Web caching und Email Diensten

• Verfolgung von Tieren

• Erfassung von Klimadaten

• Mobilen Minicomputern entwickelt und durchgeführt werden.

N4C PARTNERSCHAFTEN

Universitäten

Luleå University of Technology (LTU), Schweden

Universidad Politécnica de Madrid (UPM),

Spanien Trinity College Dublin (TCD), Irland

Forschungsinstitute

Northern Research Institute Tromsø AS, (NORUT), Norwegen

Instituto Pedro Nunes, (IPN), Portugal

Industrie

Intel Corporation, Leixlip, Co. Kildare, Irland

Kleine und mittelgroße Unternehmen (SME)

Albentia Systems, S.A., (ALBENTIA), Spanien

ITTI Sp. z o.o. (ITTI), Polen

MEIS storitve za okolje d.o.o., (MEIS), Slowenien

TANNAK AB, (Tannak), Jokkmokk, Schweden

Power Lake AB, (PLAB), Schweden

Folly Consulting Ltd, (FOLLY), Großbritannien

N4C ARBEITSPLAN

1 Projekt Management

2 System Gestaltung

3 Forschung und Entwicklung vorhandener Anwendungen

4 Forschung und Entwicklung von Software für DTN und opportunistischer Netzwerke

5 Forschung und Entwicklung spezieller Hardware für DTN Netzwerke

6 Air-interface Technologien

7 System Integration

8 Tests und Bewertung in zwei abgelegenen Testgebieten

9 Verbreitung Für weiterführende

Informationen kontaktieren sie bitte n4c@n4c.eu.

Den Projektmanager Dr. Maria Udén, LTU erreichen sie ebenfalls unter n4c@n4c.eu